Ihr Hausärzte­zentrum mettingen.

In Notfällen:

Neue einheitliche Bereitschafts­nummer: 116 117*

* Die Nummer ist für Anrufer immer kostenfrei – egal, ob vom Festnetz, vom Mobiltelefon oder über das Internet (Voice over IP) angerufen wird.

Weitere Infos

Bitte beachten Sie: Befinden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation, wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Der allgemeine Notfalldienst in Westfalen-Lippe ist zu den folgenden Zeiten für Sie da:

Montag, Dienstag und Donnerstag
18 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag

Mittwoch und Freitag
13 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag

Samstag, Sonntag und an Feiertagen
8 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag

Standort nächste Notfalldienstpraxis:
Klinikum Ibbenbüren – Notfallpraxis
Große Straße 41
49477 Ibbenbüren

Ergänzend zum allgemeinen Notfalldienst gibt es in ganz Westfalen-Lippe auch drei fachärztliche Notfalldienste:

  • einen augenärztlichen Notfalldienst
  • einen HNO-Notfalldienst
  • einen kinder- und jugendmedizinischen Notfalldienst

Auch hier gilt die Rufnummer des allgemeinen Notfalldienstes 116 117 unter der Sie erfahren, welche Praxis geöffnet hat!

Weitere Informationen zum Notfalldienst der KVWL

Aktuelle Neuigkeiten

Praxisinformation

Unsere Praxis bleibt am 17.06.2022 geschlossen.

Die Vertretung übernimmt die Praxis Maria Weilert,

Westerkappelner Str. 18 in 49497 Mettingen

Tel.: 05452 93220

Am Montag den 20.06.2022 sind wir ab 07:30 Uhr wieder für Sie da!

Personalinformation

Frau Sarah Riesenbeck hat erfolgreich die Prüfung als

Medizinische Fachangestellte

vor dem Prüfungsausschuss der Ärztekammer Westfalen-Lippe bestanden.

Wie freuen uns sehr, dass sie jetzt weiterhin als Medizinische Fachangestellte

in unserer Praxis tätig ist.

 

IMPFUNG

Zur Covid-19 Impfanmeldung in unserer Praxis.

Aktualisiert am 17.02.2022: Hier können Sie sich als Patient* (m/w/d) unserer Praxis auf eine Warteliste setzen lassen. Sie werden dann telefonisch oder per Email zur Impfung eingeladen. Bitte rufen Sie uns nicht an, um einen Termin zu vereinbaren, sondern nutzen Sie nur diese Online-Covid-19 Impfanmeldung.

Pressemitteilung der STIKO zur 2. COVID-19-Auffrischimpfung  für besonders gefährdete Personengruppen

Am 20.1.2022 ist die 17. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung erschienen. Darin empfiehlt die STIKO die Auffrischimpfung für 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty (30 μg), in einem Zeitfenster von 3 bis 6 Monaten nach der abgeschlossenen Grundimmunisierung. Die STIKO empfiehlt außerdem die Optimierung der Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff nach vorausgegangener Impfung mit der COVID-19 Vaccine Janssen und auch hier eine 3. Impfstoffdosis (Auffrischimpfung) im Abstand von mindestens 3 Monaten zur 2. Impfstoffdosis mit einem mRNA-Impfstoff. Die STIKO aktualisiert ihre COVID-19-Impfempfehlung und empfiehlt neben den bisherigen COVID-19-Impfstoffen den Impfstoff Nuvaxovid zur Grundimmunisierung von Personen ab 18 Jahren. Beide Beschlussentwürfe sind soeben in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren gegangen.

Empfehlung zur 2. Auffrischimpfung (18. Aktualisierung vom 15.02.2022)

Die STIKO empfiehlt nach abgeschlossener COVID-19-Grundimmunisierung und erfolgter 1. Auffrischimpfung eine 2. Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für folgende Personengruppen:
(i) Menschen ab dem Alter von 70 Jahren,
(ii) BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie Einrichtungen der Pflege sowie für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe ,
(iii) Menschen mit Immundefizienz ab dem Alter von 5 Jahren und      
(iv) Tätige (≥16 Jahre) in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem PatientInnen- bzw. BewohnerInnenkontakt.
Bei ≥70-Jährigen, BewohnerInnen und Betreuten in Einrichtungen der Pflege und bei Immundefizienten ist die 2. Auffrischimpfung frühestens 3 Monate nach der 1. Auffrischimpfung empfohlen und bei Tätigen in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen frühestens 6 Monate nach der 1. Auffrischimpfung. In begründeten Einzelfällen kann bei Letztgenannten die 2.Auffrischimpfung auch bereits nach frühestens 3 Monaten erwogen werden. Bei Personen der o. g. Gruppen, die nach erfolgter COVID-19-Grundimmunisierung und 1. Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird vorerst keine weitere Impfung mit den aktuell verfügbaren COVID-19-Impfstoffen empfohlen.

STIKO Auszug Pressemitteilung 03.02.202und 14.02.2022

Link: Mitteilung der Städigen Impfkommission beim RKI https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/18_Aktualisierung_Covid.pdf?__blob=publicationFile

Wir empfehlen Ihnen, sich wegen der begrenzten Kapazitäten und Impfstoffmengen auch bei anderen Impfstellen anzumelden.

Alle Impfstellen und weitere Informationen des Landes NRW sind hier zu finden:https://www.land.nrw/corona/impfung

Um unser Telefonsystem nicht zu überlasten, bitten wir Sie von telefonischen Anfragen diesbezüglich abzusehen.

Für Patienten

Patientenservice

Entdecken Sie hier die Vielfalt unserer Behandlungsmethoden, bestellen Sie Rezepte & Überweisungen und finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen.

Praxisteam 02.2022
UNSER TEAM

Team und Karriere

Unser Team sucht dringend ärztlichen Nachwuchs. Wir verfügen über eine Weiterbildungsermächtigung für Allgemeinmedizin und bilden außerdem MFAs aus.

ÜBER UNS

Wir erzählen Ihnen mehr.

Wir wollen Ihnen gerne mehr über uns erzählen. Erfahren Sie etwas über die Geschichte des Hausärztezentrums Mettingen.

Für Sie vor ort

Unsere Behandlungs­methoden.

Hier finden Sie viele detaillierte Informationen zu unseren Behandlungsmethoden. Um Sie aber gar nicht erst krank werden zu lassen bieten wir auch eine Vielzahl von professionellen Vorsorgeuntersuchungen an.

Sie wollen einen Termin ausmachen?